Wettkampfsport

Die Betreuung des Wettkampfsports an der Universität Mainz obliegt durch eine einmalige strukturelle Besonderheit dem Studentischen Sportausschuss SSA, einem Teilreferat des AStA, und nicht dem Allgemeinen Hochschulsport - allerdings arbeiten AHS und SSA in allen sportlichen Belangen eng zusammen.

Der wohl wichtigste Wettkampfbereich ist der der Deutsche Hochschulmeisterschaften: Die DHM sind die Deutschen Meisterschaften auf Hochschulebene. Sportlerinnen und Sportler, die in den DHM besonders gute Platzierungen erreicht haben, können weitergehend auch über den SSA zu den Europäischen Hochschulmeisterschaften oder gar zur Universiade, den 'olympischen Spielen' auf Hochschulebene, entsandt werden. Neben diesen Wettkampfbereichen gibt es jedoch auch weitere Wettkampfveranstaltungen, wie z. B. universitätsinterne Breitensportturniere in verschiedenen Sportarten.

Teilnahmeberechtigt an offiziellen Wettkämpfen sind laut Wettkampfordnung des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes adh alle Angehörigen einer Hochschule, d.h. Studierende, Mitarbeitende und Auszubildende; da die Uni Mainz zusammen mit der Hochschule Mainz und der katholischen Hochschule Mainz eine sog. Wettkampfgemeinschaft bildet, sind auch deren Angehörige entsprechend teilnahmeberechtigt. Wichtig aber: Nur Studierende sind bei offiziellen adh-Wettkämpfen unter bestimmten Voraussetzungen gesetzlich unfallversichert 

Startberechtigte Interessenten wenden sich bitte für weitere allgemeine Infos, aktuelle Wettkampfangebote und Anmeldungen ausschließlich an den SSA.

Hier gehts zur Webseite des SSA